GDH-Community evaluiert neue Lösungen

Nexyo Data Hub im GDH-Community-Test für Datenökosystem-Weiterentwicklung

18. März 2022, Wien. Die Data Intelligence Offensive (DIO), Österreichs Kooperationsplattform für die Data Community, begleitet und evaluiert im Rahmen des BESD-Projekts eine Software für Data Spaces und Data Circles – den nexyo Data Hub. Dafür wird die Software zuerst im Green Data Hub Data Space Energiewende und nachfolgend in den Domänen Handel, Medien, Tourismus und Geodaten (Climate Change and Risk Mitigation) eingesetzt. Alle Stakeholder*innen, die in Österreich mit Daten arbeiten, sind herzlich willkommen, sich an dem Testing zu beteiligen.

© nexyo

Das BESD-Projekt orientiert sich an der Infrastruktur-Leitinitiative Gaia-X, in der Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf internationaler Ebene ein offenes, transparentes und sicheres digitales Ökosystem fördern, in dem Daten und Dienste in einem vertrauensvollen Umfeld zur Verfügung gestellt, gesammelt und gemeinsam genutzt werden können. Aufbauend auf diese Infrastruktur sollen Stakeholder*innen aus den fünf oben genannten Domänen in kleinem Rahmen durch Metadata-Matching innovative Use Cases entwickeln und anschließend umsetzen. Dadurch findet die Basis von Gaia-X praktische Anwendung, welche die Thematik einer pan-Europäischen Infrastruktur greifbarer machen soll – auch für kleine und mittelständische Unternehmen, NPOs, Start-Ups, etc. Der nexyo Data Hub ist eine Software für Data Sharing in dezentralen unternehmensübergreifenden Netzwerken. Sie dient dem Management von ein- und ausgehenden Datenverbindungen und ermöglicht eine einfache und übersichtliche Bedienung dieser Verbindungen. Dabei deckt die Software keine vollumfängliche Data Governance ab, sondern fokussiert sich auf die Zugriffs- und Verwendungsbedingungen von Daten in Data Spaces.

Durch die Evaluierung im Rahmen von BESD werden konkrete Use Cases in unterschiedlichen Domänen definiert, beginnend mit dem Data Space Energiewende im Rahmen des Green Data Hubs. Die dabei gewonnen Einblicke werden dann in die Software integriert und so weiterentwickelt. Die Kernfunktionalität der nexyo Software liegt im Anzeigen von (Meta)Daten in den jeweiligen Data Spaces und – in einem weiteren Schritt – im Transfer dieser Daten. Die technologischen Grundlagen zum Austausch von Daten in unternehmensübergreifenden Netzwerken sind bereits geschaffen. Mit dem Einsatz der Nexyo-Software sollen diese vereint werden, um das volle Potential datengetriebener Use Cases effizient und effektiv in Data Spaces entfalten zu können.

Zum besseren Verständnis wurde auf der DIO-Website wir ein Glossar erstellt – schauen Sie rein.

Zum Glossar